Wanderquiz zum Thema Sonnenfinsternis

P-Seminar Natur und Technik 2014/2016, Mädchengruppe

Quizrad

 

Das P-Seminar Natur und Technik 2014/2016 hat zahlreiche Spiele und Unterrichtshilfen erfunden, darunter ein Quizrad. Diese Scheibe mit 16 auswechselbaren Fragen zu bestimmten Themen (bisher ausschließlich aus der Physik) ist bereits in etlichen Vertretungsstunden in den Spielversionen Sonnenenergie, Sonnenfinsternis und Allgemeine Relativitätstheorie mit Heiterkeit und Erfolg zur Veranschaulichung der Sonnenphysik eingesetzt worden.


Vom Thema des letztjährigen Wettbewerbs Sonne in der Schule wurden wir dazu inspiriert, ein Quizrad zu entwickeln, um damit aufheitere und spielerische Weise den Mitschülern - zumal jüngeren - das Thema Erneuerbare Energienbesser zu kommunizieren. Hinzu kam das von unserer Schule bei klarem Himmel an mehreren Beobachtungsstationen verfolgte kosmische Großereignis der partiellen Sonnenfinsternis am 20. März 2015 und schließlich, Ende November 2015, das 100. Jubiläum der Präsentation von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie. In diese beiden letzten Richtungen gingen dann auch unsere Arbeiten am Quizrad: Im Frühjahr und Sommer 2015 konzentrierten wir unsere Tätigkeit auf Erfindung und handwerkliche Umsetzung von Fragen zur Sonnenfinsternis. Als dieses Projekt dann abgeschlossen war, nahmen wir noch - inzwischen in zeitlicher Nähe zum Zentenarium der Allgemeinen Relativitätstheorie am 25. 11. - die Arbeit an möglichst schülernahen Fragen und Basteleien zur fundamentalen Theorie der Gravitation auf, wo mit der Sonnenfinsternis vom Mai 1919, die als Beweis für die Gültigkeit der Lichtablenkung im Schwerefeld von Himmelskörpern galt, auch eine inhaltliche Brücke zum ersten Thema geschlagen wurde.


Unser Quizrad zur Sonnenfinsternis wurde bereits im Juli 2015 fertig und konnte damit noch ausgiebig und stets unterhaltsam in den ansonsten oft mauen Stunden nach Notenschluss eingesetzt werden. Die Philosophie hinter den gut 20 Fragen (von denen 16 in die Sektoren des Rades passen) besteht darin, den Schülern nicht nur das Thema Sonnenfinsternis nahezubringen, sondern unterschwellig auch wichtige Begriffe zur Sonnenphysik (wie z.B. die Entfernungseinheit „Astronomische Einheit", oder die Sonnenbereiche Korona und Photosphäre)zu vermitteln. Zu allen Fragen gibt es farbige Bilder (Fotos, Skizzen und Diagramme), so dass manches abstrakte oder unbekannte Phänomen in allen Jahrgangsstufen des Gymnasiums leicht demonstriert werden kann, sei es durch Hochhalten von Bildern in einem lockeren Unterricht von kleinen Gruppen im Freien, sei es für den Tageslichtprojektor oder für die Dokumentenkamera im Klassenzimmer. Das Quizrad ist mobil und klappbar. Seine Scheibe lässt sich leicht auf- und abmontieren, so dass es überall hin mitgenommen werden kann - auch in einen lauschigen Park in Schulnähe (dem Eichstätter Hofgarten), wenn es im Schulgebäude zu viel sonnenbedingte Hitze geben sollte. Dann können die Schüler auch einmal im Schatten Sonnenphysik treiben und ihr Schulwissen spielerisch abrunden.
Gerade in dieser Kombination aus drehbarer Quizscheibe und bildlicher Veranschaulichung konnte das Thema Sonne über die erst kurz zurückliegende Finsternis lebhaft und lustig ins Spiel gebracht werden. Jeder wollte einmal drehen und helfen beim Zeigen der Bilder. Zudem kann die Quizidee mit Fragen wie jener, ob es auf Jupiter zu mehr oder zu weniger Sonnenfinsternissen als auf der Erde kommt, astronomisch ausgedehnt werden. Hier lässt sich der deutlich größere Abstand von Jupiter zur Sonne, die relative Größe der Galileischen Monde, die Vielzahl der Monde und deren Distanz zur Oberfläche des Riesenplaneten spie-lerisch in die Diskussion bringen. Kurz: Über das Thema Sonne und Sonnenfinsternis können durch das Quizrad Impulse und Fakten an die Schüler unterhaltsam herangetragen werden.

Dr. Jürgen Reinhard