P-Seminare


Jahrgang 2009/11

Eichstätt - Quo vadis? Chancen, Risiken und künftige Herausforderungen der Kommune Eichstätt

Betreuung: Herr Dümmler

Die Ergebnisse finden Sie hier.


Jahrgang 2010/12

Wandertourismus und Landschaftspotential im Naturpark Altmühltal

Quantitative Analyse des Tourismus (Wandern, Rad, Boot)

Betreuung: Herr Haselsteiner / Dr. Seitz (Q11)


Für die Ergebnisse der Studie bitte hier klicken.

Der Naturpark Altmühltal ist einer der beliebtesten Wander- und Tourismusregionen im Herzen Bayerns. Diese Gegend bietet alles, was das Wandererherz begehrt. Idyllische Wanderungen, bei denen man die einzigartige Landschaft erleben kann, sind auf dem Altmühltal-Panoramaweg garantiert. Dieser ist bereits zum zweiten Mal in Folge als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" durch den Deutschen Wanderverband zertifiziert worden. In diesem Zusammenhang werden u.a. Wegeführung und -markierung, Natur- und Landschaftserlebnisse sowie die Infrastruktur am Wegesrand getestet.
Der 166 Kilometer lange Altmühltal-Radweg von Gunzenhausen bis Kelheim erfüllt die Anforderungen eines jeden Radlers und zählt deswegen auch zu den beliebtesten Radwegen Deutschlands.
Doch auch Vollblut-Bootsfahrer kommen im Altmühltal nicht zu kurz. Die gemütlich dahin fließende Altmühl ist optimal geeignet für stressfreie Familienurlaube.
Natürlich fühlen sich auch Nicht-Sportler in dieser Aktivregion wohl. Gut erhaltene kulturelle und geschichtliche Bauten, wie Schlösser, Burgen, Kirchen, Klöster, römische Gutshöfe, Kastelle und Wachtürme laden ein, sich in die alten Zeiten zurückversetzen zu lassen. Die fossilen Schätze der Jurazeit, die man in den Steinbrüchen und Museen finden kann, tragen ferner dazu bei.

Um eventuelle Nachteile bzw. Störfaktoren zu vermeiden oder zu entfernen, wurde im Zeitraum von Juni bis September 2011 eine Umfrage bei Wanderern, Bootsfahrern und Radfahrern durchgeführt. Mit einem Fragebogen wurden 272 Touristen in und um Eichstätt befragt. Standorte der Befragung waren weiterhin Arnsberg, Kipfenberg, Dollnstein und Hitzhofen. Die Studie wurde von den Schülern des Gabrieli-Gymnasiums im Rahmen des P-Seminars Geographie mit ihrem Fachbetreuer Martin Haselsteiner durchgeführt.


Magdalena Hallmeier, Teamleiterin


Jahrgang 2011/13

Eichstätt - Quo vadis? Chancen, Risiken und künftige Herausforderungen der Kommune Eichstätt.-

Analyse der Nachfrageseite.

Betreuung: Herr Dümmler


Jahrgang 2015/17

Planung und Einrichtung eines Repair Cafés.

Betreuung: Herr Mertl


Jahrgang 2016/18

Geocaching.

www.geocachingeichstätt.wordpress.com

Betreuung: Dr. Seitz