Fußball Jungen

Kreisfinale und Regionalfinale

Die Jungen der Altersklasse III (Jahrgänge 2005 und 2006) mussten sich bei der Vorrunde des Kreisfinales in Rebdorf mit dem zweiten Platz begnügen. Gegen das Willibald-Gymnasium erreichte die GG-Mannschaft ein eher glückliches 2:2-Unentschieden (Tore durch Anselm Dietrich und Leopold Fieger). Im zweiten Spiel verlor das verletzungsbedingt geschwächte GG-Team, das nur mit elf Spielern angetreten war, trotz anfänglicher 1:0-Führung durch Jonah Enzenhöfer noch mit 1:3 gegen die Realschule Rebdorf. Damit sicherte sich die GG-Truppe aufgrund des besseren Torverhältnisses den 2. Platz vor dem Willibald-Gymnasium.


Die ältere Jungenmannschaft (Jahrgänge 2003 und 2004) konnte den Sieg im Landkreisfinale feiern. Die Vorrunde beendeten die GG-Jungen nach einem 0:0 gegen das Willibald-Gymnasium, einem klaren 4:0 gegen die Maria-Ward-Realschule (Tore durch Matthias Koch (2), Jonas Meilinger und Maximilian Becker) sowie einem hart umkämpften 2:0 gegen die Realschule Rebdorf (beide Tore durch Matthias Koch) als Sieger. Das Landkreisfinale gegen des Gymnasium Beilngries schien nach Toren von Maximilian Becker und Matthias Koch zur 2:0-Halbzeitführung sowie den Treffern zum 3:0 (David Luff) und 4:0 (Jonas Meilinger) bereits für das Gabrieli-Gymnasium entschieden. Die Gegner aus Beilngries gaben jedoch nicht auf und kamen verdientermaßen noch zu zwei Treffern zum 4:2-Endstand. Damit wird das GG-Team im nächsten Frühjahr den Landkreis Eichstätt als Kreissieger im Regionalfinale vertreten.


Regionalfinale

Im Regionalfinale Fußball der Wettkampfklasse II belegte die Jungenmannschaft des Gabrieli-Gymnasiums den 3. Platz. In einer spannenden ersten Partie gegen den späteren Regionalsieger vom Gymnasium Wolnzach reichte es nach zweimaligem Rückstand mit 0:1 bzw. 1:2 trotz einer 3:2-Führung aufgrund eines späten Gegentores nur zu einem 3:3-Unentschieden (Tore GG: Nicolas Hein, Niklas Harrer, Matthias Koch). Gegen das Katharinen-Gymnasium aus Ingolstadt war das GG-Team in der zweiten Partie des Turniers leider unterlegen. Auch wenn das Spiel zwischenzeitlich ausgeglichen erschien und die Gabrieli-Mannschaft durchaus gute Chancen hatte, waren die Ingolstädter insgesamt effektiver und treffsicherer. So musste sich unser Team deutlich mit 2:5 (Tore GG: Matthias Koch, Andreas Simon) geschlagen geben.

(us)