Vancouver, Washington State

Unser USA-Austausch

Der Austausch mit der Evergreen High School in Vancouver, Washington (siehe Karte) findet im 2-Jahres-Rhythmus statt (immer in den ‚geraden‘ Jahren). Bewerben um die begehrten Plätze können sich Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Klassen.

Der Austausch mit der Evergreen High School fand im Jahr 2014 erstmalig statt, nachdem der traditionelle Austausch mit der Westview High School in Portland, Oregon nicht mehr fortgeführt werden konnte. Das Deutschprogramm an der Westview High School war nämlch leider - aus finanziellen Gründen - nach jahrzehntelanger erfolgreicher Arbeit nicht mehr fortgeführt worden. Somit war keine Grundlage mehr für einen Schüleraustausch mit unserer Schule gegeben. Glücklicherweise konnte sofort eine für uns neue Schule in der Metropolregion Portland gefunden werden, so dass wir immer noch in der Lage sind, einen Austausch mit einer amerikanischen Schule anbieten zu können.

In den Jahren, in denen der Austausch stattfindet, fährt zunächst die Eichstätter Gruppe in der Regel in den Osterferien und anschließend noch eine bis anderthalb Schulwochen in die USA. Zunächst verbringen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Begleitlehrern drei Wochen vor Ort in Vancouver WA. Dabei steht der Besuch von Schulstunden in der amerikanischen Partnerschule ebenso auf dem Programm wie eine ganze Reihe von Exkursionen in und außerhalb von Vancouver. Fester Bestandteil ist etwa mindestens ein Ausflug an die Pazifikküste von Oregon/Washington State.

Falls keine organisatorischen Gründe dagegenstehen, macht die Gruppe auf dem Rückweg nach Europa noch einen Zwischenstopp an der amerikanischen Ostküste, entweder in Washington, D.C. oder auch in New York City. Dies ist selbstverständlich eines der absoluten Highlights jeden USA-Austausches, da hier die aus den Englischbüchern und natürlich auch aus den Medien zur Genüge bekannten Sehenswürdigkeiten der amerikanischen Hauptstadt oder der ‚Hauptstadt der Welt‘ besichtigt werden können.

Der Gegenbesuch der Amerikaner erfolgt normalerweise im Juni/Juli und neben dem Besuch des Gabrieli-Gymnasiums und dem damit verbundenen Kennenlernen des deutschen Schulsystems und der deutschen Lebensart in den Gastfamilien machen die amerikanischen Gäste selbstverständlich eine Reihe von Exkursionen etwa nach Nürnberg, München oder auch nach Dresden.



Betreuende Lehrkräfte
Hilde Forster
Dr. Joachim Mathieu