Lustige Erfindungen

Das Fingertelefon

Mobil zu telefonieren ist heutzutage alltäglich und selbstverständlich. Das Handy am Ohr erscheint dabei als größtenteils unverzichtbar und sorgt momentan noch für das höchstmögliche Maß an Privatsphäre (im Gegensatz zur Smartwatch). An praktischeren und komfortableren Lösungen wird laufend gearbeitet. Ein Beispiel dafür ist das Fingertelefon, das zwei ehemalige Samsung-Mitarbeiter in Seoul (Korea) erfunden haben.

Sie gründeten ein Start-up-Unternehmen und entwickelten ein Armband, mit dessen Hilfe man zum Telefonieren einfach nur den Finger an das Ohr halten muss. Diese Erfindung, genannt Sgnl (gespr. signal), soll folgendermaßen funktionieren: Im Armband ist ein Teil eingebaut, das die menschliche Stimme in Vibration umwandeln kann (= Body Conduction Unit / BCU). Diese Vibration wird bis zum Zeigefinger übertragen. Wenn man jetzt den Finger an das Ohr hält, geht die Vibration auf das Ohr über und wird dort in menschliche Sprache umgewandelt. Auf diese Weise hören wir denjenigen, der mit uns telefoniert. Um antworten zu können, haben die Erfinder ein Mikrofon in das Armband eingebaut.

Allerdings ist das Fingertelefon noch in der Entwicklungsphase und bisher existieren nur Prototypen. Möglicherweise können wir aber tatsächlich bald mit dem Finger am Ohr telefonieren...