Theatergruppe Oberstufe

ehemals Grundkurs Dramatisches Gestalten

Aktuelles:

Im Schuljahr 2014/15 spielen einige Mitglieder der letztjährigen Produktion in der Mittestufentheatergruppe mit. Aus diesem Grund gibt es hier nichts Neues zu vermelden.

Herzliche Einladung zu den Aufführungen der anderen Theatergruppen des Gabrieli-Gymnasiums!

Unsere letztjährige Produktion "Doras Koffer - Ein Kofferkuddelmuddel" ging am Mittwoch, 30. April, und Freitag, 2. Mai 2014, unter regem Zuspruch über die Bühne. Wir freuten uns über die zahlreichen Besucher und die durchweg positiven bis euphorischen Reaktionen.

Vielen Dank.


Weitere Fotos und Pressereaktion gibt's hier.

 


Im Schuljahr 2012/13 legte die Oberstufentheatergruppe eine schöpferische Pause ein und freute sich über die Produktionen der anderen Theaterensembles des Gabrieli-Gymnasiums ...

Das Stück des Schuljahres 2011/12 mit dem Titel "crashkurs - Eine Verlustigung" wurde am Donnerstag und Freitag, 26. und 27. April 2012, aufgeführt.

Wir danken für den regen Publikumszuspruch und für die durchweg positiven Reaktionen auf unsere Arbeit.

Hier gibt es die Fotos ...

Die Theatergruppe des Schuljahres 2011/12

Rückblick auf das letzte Schuljahr:

Wir bedanken uns für den zahlreichen Besuch und die ausschließlich positiven Reaktionen auf die beiden Aufführungen unseres Stückes "Hännchen Klein - kein Kinderlied". Es hat auch uns viel Spaß gemacht, Ihnen Freude zu machen.         (Fotos hier.)

 

Hier geht's zur Bildergalerie für die Produktion des Schuljahres 2009/10: "Small Sister - Der Schneewittchen-Container".

 

Zu den Bildern der 2008/09-Produktion - "wie zerwonnen, so geronnen" - geht's hier). Eine Aufführungskritik gibt's in der Rubrik "Presse".

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein kleiner Rückblick auf die Entstehung und Entwicklung des Grundkurses Dramatisches Gestalten

Wie wir wurden, was wir sind

Im Juli 1994 fanden am Gabrieli-Gymnasium die „Schulspieltage der bayerischen Gymnasien“ statt. Dieses von Hugo Seebach nach Eichstätt geholte Schultheaterfestival setzte unsere Schule damals für mehrere Tage in einen absoluten Ausnahmezustand, waren doch mehrere hundert Schüler aus ganz Bayern bei uns zu Gast.

Dieser Umstand machte offensichtlich einigen Schülern der damaligen 12. Klasse so viel Spaß, dass sie an Herrn (damals) StD Präbst herantraten, der im August 1994 die Nachfolge von Herrn OStD Rost als Schulleiter angetreten hatte, und ihn baten, neben der bereits etablierten Schulspielgruppe für die Unterstufe auch eine Theatergruppe für die Oberstufe zu installieren. Herr Präbst richtete also im Schuljahr 19994/95 erstmals den Grundkurs Dramatisches Gestalten ein und betraute mich (N. Knabl, der diese Zeilen schreibt; der Verf.), der ich im Jahr zuvor die Schulspielgruppe der Unterstufe betreut hatte, mit der Leitung dieses Kurses.

Ich fand eine höchst liebenswerte und motivierte Truppe vor, mit der zu arbeiten sehr viel Vergnügen bereitete. Das erste Stück, „Die Irre von Chaillot“ von Jean Giraudoux, wurde ein voller Erfolg und ließ die viele Arbeit, die wir investiert hatten, vergessen.

Mit dieser Initialzündung hatte sich der Grundkurs Dramatisches Gestalten als Oberstufen-Theatergruppe etabliert. In jedem Schuljahr entscheiden sich seither zwischen 15 bis 20 Schüler/innen für die Mitarbeit in der Theatergruppe, und so konnte alljährlich seit 1995 eine Produktion in der Aula unserer Schule der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden.

 

Die bislang aufgeführten Theaterstücke des Grundkurses Dramatisches Gestalten (ab 2011 Wahlkurs Theater der Oberstufe)

 

Mai 1995: Die Irre von Chaillot (Jean Giraudoux)

 

März 1996: Gespenstersonate (August Strindberg)

 

April 1997: König Ubu (Alfred Jarry)

 

März 1998: Wir sind noch einmal davongekommen (Thornton Wilder)

 

März 1999: Der Drache (J. L. Schwarz)*

 

März 2000: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung (C. D. Grabbe)*

 

März/April 2001: Hanneles Himmelfahrt (G. Hauptmann)*

 

April 2002: Fast W. Shakespeare (frei nach Shakespeares „Zwei aus Verona") (Eigenproduktion)

 

April 2003: Ein Stück vom Untergang ... - Eine Titanic-Katastrophe (Eigenproduktion)

 

März/April 2004: Der Berg ruft - Eine Erstbesteigung (Eigenproduktion)

 

Mai 2005: Rosa Vera - Die Dornröschen-Doku (Eigenproduktion)

 

Mai 2006: King Earl - Eine Erlkönig-Variante (sehr frei nach Goethes Ballade) (Eigenproduktion)

 

Mai 2007: www.die-roiber.drg - Eine Hackerpistole (sehr frei nach Schillers „Die Räuber") (Eigenproduktion)

 

April 2008: forever young - Ein Fitness-Wahnsinn (frei nach Molières „Der eingebildet Kranke") (Eigenproduktion)

 

Mai 2009: Wie zerwonnen, so geronnen - ein komitragisches Auf und Ab (frei nach Dürrenmatts „Besuch der alten Dame")

(Eigenproduktion)

 

April 2010: Small Sister - Der Schneewittchen-Container (Eigenproduktion)

 

Juni 2011: Hännchen Klein - kein Kinderlied (Eigenproduktion)

 

April 2012: Crashkurs - eine Verlustigung (Eigenproduktion)

 

Schuljahr 2012/13: pausepausepausepausepausepausepause

 

April/Mai 2014: Doras Koffer - ein Kofferkuddelmuddel (Eigenproduktion)

 

 

Leitung: Norbert Knabl

Ausnahmen: * Leitung: Rüdiger Hobohm

 

 

Norbert Knabl